Was bedeutet Heimat?

Frühjahrskonzerte des Musikvereins Oberndorf am 25. und 26. März 

Fast jede und jeder verbindet mit dem Begriff „Heimat“ etwas anderes: Für die einen ist es der Ort, an dem sie geboren wurden oder in dem ihre Familie und Freunde wohnen. Für andere sind es die Sprache oder der regionale Dialekt, die Natur, besondere Rituale oder spirituelle Erfahrungen. Im aktuellen Konzertprogramm spürt das Stammorchester des Musikverein 1964 Oberndorf unter der Leitung von Jens Weismantel der Frage nach, was Heimat bedeutet.  


Mit „Spirit“ von Dirk Mattes und „And the Rest ist Silence. A Forest Fantasy“ von Thiemo Krass stehen Werke von zwei jungen Komponisten mit regionalem Bezug auf dem Programm, die ihre Wurzeln in der sinfonischen Blasmusik haben. Dirk Mattes lebt und arbeitet in Aschaffenburg, Thiemo Kraas stammt aus Arnsberg im Sauerland. Einer der Höhepunkte ist die Uraufführung von „Hymn and Halleluja“ des in Bruchköbel lebenden Komponisten Rolf Rudin, mit dem Jens Weismantel eine langjährige Freundschaft verbindet. „Mystic River“ aus der Feder des Österreichers Thomas Doss und das Hornkonzert Nr. 1 von Richard Strauss runden musikalisch wie thematisch den Abend ab. 


Nach den Frühjahrskonzerten wird der Musikverein Oberndorf Teile aus dem Konzertprogramm noch einmal beim Internationalen Blasmusik-Festival „Mid Europe“ präsentieren, das vom 10. bis 15. Juli 2023 im österreichischen Schladming stattfindet. Als Vorbereitung auf die Konzertreise werden sich die Musikerinnen und Musiker einer besonderen Herausforderung stellen: Mit den Komponisten Thiemo Kraas, Dirk Mattes und Rolf Rudin wird das Orchester bei einem Probentag gemeinsam deren Werke erarbeiten.


Die Frühjahrskonzerte finden am Samstag, 25. März, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 26. März, um 16.00 Uhr im Saal des Bürgerhauses Jossgrund in Oberndorf statt. Karten gibt es bei der VR Bank Oberndorf, der Kreissparkasse Oberndorf, bei Monis Frisierstube sowie allen Musikerinnen und Musikern. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro (Abendkasse 12 Euro), ermäßigt 7 Euro. Dieses Projekt wird im bundesweiten Programm „Impuls“ gefördert. 

Weitere Meldungen